Wartezimmer des Kieferchirurg Dr. Heigis in München

Kieferchirurgie München – Moderne Behandlungsmethoden eine angenehme Praxisatmosphäre

Dr. med. Dr. med. dent Gerald Heigis ist Facharzt für Kieferchirurgie und bietet in der Zahnarztpraxis am Olympia-Park in München umfassende Behandlungsmethoden der Strukturen im Bereich des Gesichts und des Kiefers an. Sein Doppelstudium in Medizin und Zahnmedizin versetzt ihn in die Lage, auch schwierige Behandlungen oder risikoreiche Operationen im Bereich des Kiefers oder des Gesichts durchzuführen. Dies betrifft vor allen Dingen Risikopatienten, die unter Herz-, Kreislauferkrankungen leiden oder gerinnungshemmende Medikamente einnehmen. Dr. Dr. Gerald Heigis ist sowohl Zahnarzt bzw. Kieferchirurg als auch Arzt und ist dadurch auch in der Lage, Risikopatienten in seiner Zahnarztpraxis am Olympia-Park zu behandeln.

Die Entfernung von Weisheitszähnen und Wurzelspitzenresektionen können in der Praxis durchgeführt werden. Wir legen Wert auf eine möglichst schonende Behandlung und meistens reicht bei der Resektion von Weisheitszähnen eine örtliche Betäubung aus. Bei sehr ängstlichen Patienten kann aber auch eine andere Form der Narkose empfehlenswert sein. Wir bieten in unserer Praxis in München die so genannte Analogsedierung an. Der Patient wird in einen Dämmerschlaf versetzt und bekommt generell nichts vom Eingriff mit. Wichtige anatomische Strukturen werden beim Eingriff geschont, was sich ebenfalls positiv auf die Wundheilung auswirkt.

Wurzelspitzenresektion und Zahnkorrekturen aller Art – Ihr erfahrener Kieferchirurg in München

Entzündungen des Zahnnervs, beziehungsweise des Zahnmarks, können nicht nur schmerzhaft sein, sondern auch den ganzen Zahn in Mitleidenschaft ziehen. In vielen Fällen kann eine Wurzelkanalbehandlung ausreichend sein, um die entzündlichen Herde zu entfernen. In seltenen Fällen kann es aber auch dazu kommen, dass sich die Wurzelspitze entzündet und zur Bildung von Fisteln kommt. Dann kann eine Wurzelspitzenresektion eine gute Möglichkeit sein, um den Zahn zu erhalten.

Ein kleiner Einschnitt im Bereich der Mundschleimhaut reicht aus, um die entzündliche Wurzelspitze operativ entfernen zu können. Die Wurzelkanäle werden bei diesem Eingriff gereinigt und desinfiziert, um eine erneute Fistelbildung oder Entzündung zu verhindern.

Und auch im Bereich der Zahnkorrektur in München geht Dr. med. Dr. med. dent. Gerald Heigis neue Wege. Gerade ein enger Kiefer kommt bei Patienten häufig vor und heutzutage gibt es neue Methoden, diesen zu erweitern. Dafür werden in der Zahnarztpraxis am Olympia-Park kleine Apparaturen eingesetzt, die dafür sorgen, dass sich der Kiefer mit der Zeit weitet. Das neu gebildete Knochengewebe, das sich nach ungefähr drei Wochen bildet, ist genauso stabil wie der umliegende Kieferknochen. Muskeln, Gefäße und Nerven wachsen während dieses Prozesses mit, was für ein ästhetisches Gesamtbild des Gesichtes sorgt.

Noch Fragen zur Kieferchirurgie? Machen Sie einen ersten Termin in unserer Praxis in München aus

Neben der Kieferchirurgie hat sich Dr. Dr. Gerald Heigis auch auf die Behandlung von Funktionsstörungen spezialisiert, wie etwa Schnarchen oder Kiefergelenks- und Gesichtsschmerz. Dabei ist in erster Linie die präzise Diagnostik wichtig, auf deren Basis sich die weitere Behandlung gründet. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu diesem und weiteren Themen bei einem ersten Gespräch.

Zahnarztpraxis am Olympia-Park in München – die Patienten stehen bei uns im Vordergrund.

Informieren Sie sich hier zu den folgenden Behandlungen: