Zahnerhaltung durch eine Wurzelbehandlung

Zahnarztpraxis am Olympiapark in München - Zahnerhaltung durch eine Wurzelbehandlung bei Dr. Heigis

Zahnerhaltung durch Wurzelbehandlung

Ein Zahn besteht aus einer sichtbaren Zahnkrone und einer oder mehreren Zahnwurzeln. Diese besitzen im Inneren einen Zahnnerv. Dieser Nerv besteht aus Bindegewebe, Lymph- und Blutgefäßen, sowie Nervenfasern. Durch eine große Karies oder einen Unfall kann es zu einem Absterben des Nervengewebes kommen. Die Giftstoffe, die sich beim Zersetzten des Nervs bilden, können über die Wurzelkanäle in den Knochen eindringen und auch dort zu einer Auflösung des Knochens führen. Den Eiterherd kann man im Röntgenbild dann als einen dunklen Fleck erkennen. Diese Infektion des Nervengewebes wird dann mit Hilfe der Wurzelkanalbehandlung bekämpft. Der zahnmedizinische Fachausdruck für dieses Behandlungsgebiet heißt Endodontie.

Ist eine Wurzelbehandlung bei Dr. Heigis schmerzhaft?

Eine Wurzelbehandlung ist nicht, wie weitläufig verbreitet, schmerzhaft. Bevor wir eine Wurzelkanalbehandlung in unserer Praxis durchführen, betäuben wir den Zahn und die betroffene Region. Danach entfernen wir den Nerv. Die Nervenkanäle werden mit Spülflüssigkeiten gereinigt und gegebenfalls mit antimikrobiellen Laserstrahlen behandelt. Somit kann man davon ausgehen, dass die Bakterien, welche für die Entzündung verantwortlich sind, abgetötet werden.

Welche Symptome können Sie haben, wenn der Zahn-Nerv geschädigt ist?

  • Der Zahn ist sehr empfindlich beim Kauen und auf Berührung
  • Langanhaltende Schmerzen (1-2 min.) nach Heiß und Kalt
  • Schwellung des Zahnfleisches in der Umgebung des betroffenen Zahnes
  • Verfärbung des Zahnes

Gründe, wodurch eine solche Schädigung des Zahnnervs entstehen kann?

  • Eine tiefe Karies (ist mit der häufigste Grund)
  • Durch eine Zahnfraktur kann der Nerv geöffnet oder geschädigt werden
  • Durch Überlastung eines Zahnes
  • Durch Fehlstellung einzelner Zähne oder des gesamten Kiefers

Informieren Sie sich hier zu den folgenden Behandlungen: